WORAN KANN ICH ERKENNEN, DASS MEINE SCHUHE WIEDERBESOHLT WERDEN MÜSSEN?

Trotz der Verwendung hochwertiger Materialien und exzellenter Verarbeitung kann es auch bei hochqualitativen Schuhen nach einiger Zeit zu altersbedingten Verschleißerscheinungen kommen. Aus Sicherheitsgründen ist es daher wichtig, immer sorgfältig auf den Zustand eines Schuhs zu achten. Wenn fast kein Profil mehr zu erkennen ist, sollte man dringend über eine Wiederbesohlung nachdenken. Generell empfehlen wir, unsere Produkte nach sechs Jahren von uns oder einem Hanwag-Fachhändler überprüfen zu lassen.

MEIN SCHUH BRAUCHT EINE NEUE SOHLE – WIE GEHE ICH VOR?

Entweder du wendest dich an deinen Schuster oder bringst die Schuhe zum Hanwag Fachhändler. Dieser wird deine Schuhe an uns zur Reparatur einsenden. Über die genauen Kosten kann dir der Händler Auskunft geben. Ein direktes Einsenden zu uns nach Vierkirchen ist leider nicht möglich. Bei Fragen steht dir unser Service-Team gerne zur Verfügung.

HYDROLYSE

Das Material der Zwischensohle ist verhärtet und beginnt zu bröseln, oder noch schlimmer, die Laufsohle löst sich ab? Was ist hier passiert? Die Antwort heißt: Hydrolyse der Zwischensohle. Erfahre mehr über die Altersschwäche der Mittelschicht.

DIE SOHLEN HABEN NICHT MEHR SO VIEL GRIP WIE FRÜHER. WORAN LIEGT DAS?

Bei neuen Schuhen kann es vorkommen, dass Rückstände vom Imprägniermittel haften bleiben. Dies scheuert sich beim Gehen nach kürzester Zeit ab. Hast du deine Schuhe längere Zeit nicht benutzt, kann die Oberfläche der Sohlen nachhärten und wird dadurch rutschig. Das ist völlig normal: Die Sohlen aller Hanwag Schuhe enthalten Naturkautschuk (ein teurer Rohstoff gegenüber billigen PU-Sohlen). Du kannst die Profilsohle leicht mit einer Drahtbürste oder einem feinen Schleifpapier aufrauen oder einfach am Asphalt scheuern.

Verantwortung

Entdecke

Schuhpflege

Entdecke